haarige angelegenheiten

wie bereits erwähnt, hat mich die chemo mein kopfhaar, achselhaar und intimhaar komplett gekostet. das wachstum stagnierte an den beinen und den armen. on top musste ich alle meine wimpern abgeben und fast alle augenbrauen.

natürlich freut man sich wie bolle, wenn die haare auf dem kopf wachsen! vorallem freut man sich, wenn einem die wimpern nach der chemo ausfallen und auch die wieder wachsen. und man ist super happy, wenn die augenbrauen wieder dunkel und fülliger werden. 

nach ende der behandlung hab ich mein kopfhaar mit planutur 21 gepusht. meine wimpern und brauen unterstütze ich mit einem serum. das wirkt 1a! betrachte ich allerdings den restlichen haarwachstum… hätte ich mir evtl. das geld für das schweineteure serum sparen können. 

aber fangen wir von oben an. kopf ✔ alles super! erst ganz hell (okay manch einer würde dazu grau sagen…) ansatz mittlerweile wieder dunkler. augenbrauen ✔ tippitoppi! schön dunkel und formschön wie vorher. wimpern ✔ ein traum! dichter und dunkler und schon jetzt so lang wie vorher (vll meint man das auch nur, weil sie ein halbes jahr dünn und kaum zu sehen waren…) gesichtsflaum ⚠ dichter und (zum glück) genauso hell wie vorher. ich musste tatsächlich schon zweimal rasieren, weil der flaum immer wieder so lang wird… achselhaare 🆗 zum teil etwas weniger als vorher. bikinizone und intimbereich ⚠😨 ich wiederhole den satz von vorher: dichter und dunkler als vorher… zu anfang wuchsen sie sehr hell, fast weiß. und ich dachte… oh mann optische 60+… hm… momentan wäre mir 60+ tatsächlich lieber! beine ⚠😨 die waren vorher schon dunkel, aber händelbar… nun aber mehr und dunkler als vorher. arme 🆗 wie vorher und auch während nie anders gewesen. 

super?! wie im vorletzten blogeintrag bereits erwähnt ist rasieren noch nicht die optimalste methode meine haare im sommer loszuwerden. meine haut leidet sehr darunter und somit muss ich ehrlich sagen… lass ich stehen wo ich kann 😂 (vielen dank an dieser stelle an meinen unempfindlichen mann) 

während der chemo war ich mit make up usw. recht zurückhaltend. zu anfang hab ich weiterhin meine augen geschminkt. als meine augenbrauen dünn und hell wurden hab ich sie nachgepudert. erst als meine haut recht unrein wurde kam make up ins spiel. als ich meine wimpern verloren hatte, war es ähnlich wie mit meinen haaren, wider erwarten gar nicht so schlimm. dann gab es halt nur kajal. das haarlossein gehört zu dieser phase meines lebens einfach zu mir und ich stehe dazu! 

aber seien wir ehrlich! ich hab hier grad ein luxusproblem! aber ich bin ehrlich und muss sagen, nur weil ich krebs hatte hab nicht meine ganze eitelkeit abgegeben. natürlich gibt es zu hauf viel wichtigeres im leben. aber… es ist auch irgendwie ’schön‘ sich darüber äußern zu können. über ein luxusproblem! 

14 Gedanken zu „haarige angelegenheiten

  1. SaMaTe sagt:

    Bei mir sind seltsamerweise die Augenbrauen nicht ausgefallen. Die Wimpern blieben lange, aber dann fielen sie, bis auf zwei (echt wahr, an jedem Auge eine) auch aus. Nur die Augenbrauen nicht. Wurden, wie am übrigen Körper auch, weniger, aber blieben.

    Kurzhaarfrisuren stehen Dir aber ausgesprochen gut!
    Liebste Grüße aus dem Neanderthal!

    • unfuckingfassbar sagt:

      vielen dank ☺
      ähnlich ging es mir mit den brauen auch. sind nie ganz ausgefallen… wurden nur recht dünn und hell, aber ich konnte sie super nachziehen 😉 ich hatte schon gehofft, da während chemo die wimpern blieben das ich glück hätte… ich musste mir dann meine 3 links u 4 rechts auszupfen… weil die einzelnen fand ich so schwierig 🙈 liebste grüße aus bayern

  2. MaiRose sagt:

    Das ist kein Luxusproblem 🤗 ich mache mir bestimmt die gleichen Gedanken später wie du jetzt auch. Und ich finde, das ist ganz normal und sehe das wie die anderen… Du bist zurück im Leben!!! 🍀 das ist so toll… 🤗🍀😘

  3. Smilla sagt:

    ich hab auch keine Augenbrauen mehr und die wachsen auch nicht mehr nach. das ist bei mir die einzige Stelle an der nichts wächst. nchts mehr wächst. ich hab mal vor velen jahren zuviel rumgezupft und dann sind sie weggeblieben. ich könnt mir selber in den Hintern treten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.